CaNoKo 2022 - Die Speaker der diesjährigen Konferenz

Auch wenn das Publikum bei der CaNoKo 2022 ganz klar im Mittelpunkt steht, so haben wir natürlich trotzdem fachkundige Experten als Speaker eingeladen, um Euch einen kurzen inhaltlichen Input zu den Themen der Sessions zu präsentieren, bevor wir gemeinsam in die Diskussionen einsteigen. 

Den meisten Teilnehmern der CaNoKo sind die Speaker sicherlich bereits bekannt, läuft man ihnen doch fast zwangsläufig über den Weg, wenn man sich eingehender mit dem Thema Cannabis auseinandersetzt. Daher hier nur eine kurze Auflistung der Speaker und ihrer Themen.

Für das vielbeachtete Thema  Führerschein und Cannabiskonsum - Grenzwerte, Messverfahren, Fahrtüchtigkeit haben wir den bekannten Wissenschaftler Dr. Bernd Werse gewinnen können, der als leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Drug Research der Goethe-Universität Frankfurt arbeitet, den Alternativen Drogen- und Suchtbericht mit herausgibt und außerdem vielen als Sprecher des Schildower Kreises ein Begriff sein dürfte.
Die geballte Kompetenz bringt auch Andreas Ganter bei der Session Wie sieht Jugendschutz im regulierten Markt aus? ein. Der Dipl.-Psych. Andreas Ganter ist seinerseits eine Koryphäe der deutschen Drogen- und Suchtberatung. Seit 30 Jahren leitet er als Geschäftsführer den Therapieladen e.V., eine Einrichtung, die sich ganz auf Cannabis spezialisiert, und ist ein deutschlandweit anerkannter Experte an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis.

Für die Session Anbauclubs - Konzepte und rechtlicher Rahmen konnten wir Dr. Fabian Pitter “Doc” Steinmetz verpflichten. Twitters bekanntester promovierter Toxikologe ist Vorstandmitglied bei ENCOD, setzt sich dort für den gemeinschaftlichen Eigenanbau von psychoaktiven Pflanzen sowie Pilzen ein und ist damit prädestiniert diese beiden wichtigen Session zu eröffnen.

Die Session Welche Regeln braucht es für den Eigenanbau?, sicherlich eine Herzensangelegenheit vieler Teilnehmer, wird ein wahrscheinlich allen bekannter Journalist, Aktivist und Youtuber übernehmen. Die Rede ist von Micha(el) Knodt, einem anerkannten Fachmann im Bereich Cannabis und wichtigem Akteur der deutschen Legalizer-Szene.

Unser Fachmann für den kommerziellen Anbau und die Session Großkonzerne vs. lokale Biobauern? ist Jürgen Neumeyer, Geschäftsführer des Branchenverbandes Cannabiswirtschaft e.V.. Dank seiner professionellen Arbeit und exzellenten politischen Kontakte kann uns Jürgen Neumeyer sicher interessante Einblicke in regulatorische Probleme der Produktion sowie mögliche Eintrittshürden des zukünftigen Cannabismarktes geben.  

Für die spannende Session Bunte Vielfalt und ihre Grenzen - Produktregulierungen konnten wir Dr. phil. Gerrit Kamphausen gewinnen. Er ist Mitarbeiter am Centre for Drug Research der Goethe-Universität Frankfurt und wird Euch einen Input zum Für und Wider von Produktregulierungen bei Cannabis geben.

Die inhaltlich nah verwandte Session Sicherheit und Transparenz - Was muss draufstehen? zu Erfordernissen der Produktverpackung und Deklarierung übernimmt Florian Rister vom Deutschen Hanfverband. Neben seiner beruflichen Tätigkeit beim DHV ist er schon lange Zeit als Aktivisten der Legalisierungsbewegung bekannt und Sprecher der Ortsgruppe Berlin.

Eine Übersicht aller Speaker und Moderatoren sowie weitere Informationen zu diesen findet Ihr hier.

Am Freitagabend könnt Ihr zudem auf der Auftaktveranstaltung der Cannabis Normal! Konferenz 2022 die drogenpolitischen Sprecher Carmen Wegge (SPD), Kirsten Kappert-Gonther (B90/Die Grünen), Kristine Lütke (FDP) und Ates Gürpinar (Die Linke) bei der traditionellen Podiumsdiskussion erleben und zu wichtigen Themen befragen.